Bleiben Sie auf dem Laufenden

Rufi: Mottbrand im Heulager

Am Freitag (09.06.2017), um 16:30 Uhr, ist im Heulager einer Scheune an der Landstrasse ein Mottbrand entstanden. Die Feuerwehr konnte diesen löschen. Bei den Lösch- und Räumarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Ein 60-jähriger Landwirt bemerkte in der Scheune Rauchgeruch. Sofort begann er mit dem Traktor die offen gepressten Heuballen aus der Scheune zu transportieren. Dies gelang ihm bei einer stark mottenden Balle nicht, diese fiel auseinander und es begann zu brennen. Die eintreffenden Feuerwehren Schänis und Kaltbrunn, konnten das Feuer rasch löschen. Während dem Einsatz musste die Landstrasse vorübergehend gesperrt werden. Eine Umleitung wurde signalisiert. 35 Heuballen mussten entsorgt werden. Zur Sicherheit wurde eine Brandwache gestellt. Der entstandene Rauchschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Rufi 1 (1544 kB, JPG)Rufi 2 (1962 kB, JPG)Rufi 3 (1765 kB, JPG)

Quelle Bilder und Content: Kantonspolizei St. Gallen