Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wil: Skimming an Bankomaten – 3 Personen festgenommen

Am Samstag wurden an zwei Bankomaten sogenannte Skimming-Geräte festgestellt. Nach gezielten Massnahmen durch die Polizei konnten drei Männer angehalten werden. Sie wurden für weitere Abklärungen inhaftiert.


Am Samstagmorgen erhielt die Kantonspolizei St.Gallen einen Hinweis, wonach an zwei Bankomaten vermutlich elektronische Bauteile angebracht wurden, die das Kopieren von Bankarten zulassen. Nachdem ein Augenschein diesen Verdacht erhärtete, wurden mit Unterstützung der Bank gezielte Massnahmen ergriffen. Ein Person die sich verdächtig dem Bankomaten näherte und zwei Begleiter wurden angehalten. Die Männer im Alter zwischen 36 und 48 Jahren haben eine bulgarische Staatsangehörigkeit. Es konnten verdächtige Bauteile sichergestellt werden. Die Ermittlungen laufen unter der Leitung des Untersuchungsamtes Gossau und Fachdiensten der Kantonspolizei.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf das Risiko von Skimming hin. Dabei werden durch elektronische Bauteile Kundendaten unrechtmässig kopiert und die Eingabe des PIN-Code ausspioniert. Die Gefahr besteht in der Schweiz ebenso, wie im Ausland. Gefährdet sind in der Zwischenzeit nicht nur Geldausgabeautomaten von Banken und der Post, sondern auch Tankstellen etc. Informieren Sie sich auf www.stop-skimming.ch. Broschüren gibt es auf jeder Polizeistation.